Fahrrad-freundliche Stadt: Waldweg zwischen Kerpen und Götzenkirchen neu teeren

node metatags
Platz: 
43

Amt: genauer prüfen

Verkehr, Rad, Fuß
gesamte Stadt
Investition zum Sparen
Bürgervorschlag

Wie wichtig für Kerpen?

+0,51
(Anzahl: 82)

Ich schlage vor: Den Waldweg zwischen Kerpen und Götzenkirchen mit einem neuen Teerbelag zu versehen. Er dient vielen Kerpenern als Radweg zum Horremer Bahnhof, oder Horremer Schülern als Weg zu Schule.

Es ist von mir nicht nachvollziehbar, warum der Radweg von Horrem nach Sindorf durch den Wald, vor Jahren schon neu geteert wurde und der Weg nach Kerpen nicht auch. Jeder Transfer per Rad und nicht mit dem Auto schont die Straßen und die Umwelt.

Gäbe es auch eine Wegbeleuchtung, könnte ich auf ein eigenes Auto verzichten. Leihwagen gibt es ja mittlerweile in Kerpen.

Kommentare

Sehr gute Idee. Der Weg ist auch indirekt ein Zubringer zum geplanten Radschnellweg Frechen Köln. Schließlich ist Kerpen ja auch eine fahrradfreundliche Stadt oder ?